Dienstag, 12. August 2014

Bad Bederkesa und Moorlehrpfad in Flögeln

Mitte August haben wir mal wieder auf die andere Weserseite geschaut. Wir haben die Burg Bederkesa und den See besucht.

ein Klick auf die Fotos vergrößert



Vor der Burg steht auf einem Sockel mit Löwen ein Roland. Der war wahrscheinlich Ausdruck der Gerichtsbarkeit der Stadt Bremen in Bad Bederkesa. Es gibt eine Straße der Rolande, und zwei davon stehen in Niedersachsen, der andere vor dem Bremer Rathaus. 

Überrascht war ich über die Pastellfarben des Ritters, der Roland in Bremen ist ja ganz unscheinbar. Dieser sieht ein bisschen aus wie ein - man möge es mir verzeihen - Spielzeugritter. 

Die Rückseite der Burg

Der Sportboothafen in der Nähe des Sees.



Nach Bad Bederkesa musste ich unbedingt noch zu einem Moorlehrpfad in der Nähe, obwohl ich mal wieder wegen einer Riesenmückenstichquaddel nicht gut zu Fuß war. 

Im Moorwald gab es Hexen und einen Hexentanzplatz. 
Die Hexe hat nicht auf meinen Mann geschossen, obwohl es so aussieht. Wenn, dann schießt sie eher mich

Es gab eine Schlange ...



und wunderschöne Heide in der Moorlandschaft. 

Mittlerweile konnte ich kaum noch laufen, der Rückweg zum Parkplatz war schlecht ausgeschildert, und war heilfroh, letztlich doch auf dem richtigen Weg zu sein und unser Auto zu sehen. Nicht zum ersten Mal haben wir uns fast im Moor verlaufen. 

Keine Kommentare: