Mittwoch, 13. August 2014

Neues Glas und Land unter in Sehestedt

Im August traf ein so gut wie neues Glas von einer befreundeten facebookerin, von der ich schon das Nikkor 18-105 mm habe, bei mir ein. Auf dieses neue, ein AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G, hatte ich schon lange ein Auge geworfen.

Ich hatte mich sehr auf dieses lichtstarke, leichte Objektiv mit toller Auflösung gefreut. Da wir an diesem Tag nach Sehestedt wollten, wanderte es gleich in meine Fototasche und wurde getestet. Ich bin begeistert von der Qualität dieser Linse. Die Verwacklungsgefahr war nicht so groß wie bei meiner 35 mm Festbrennweite. Oder es liegt daran, dass ich dazu gelernt habe und nicht mehr so herum wackle.

GWegner, auf dessen Empfehlung ich meine Kamera gekauft habe, empfiehlt dieses Glas ebenso wie das 35 mm, an der D5100 ist es wie ein leichtes Tele und hervorragend für Portraits geeignet. 

Zunächst waren wir im Café Landlust an der Bäderstraße in Jade. Auf der Terrasse des Cafés trafen wir auf diese maritime Stranddeko.




 Land unter im Strandbad Sehestedt. Mehrmals im Jahr  geschieht das hier, das Wasser läuft dann bis zu den Wohnwagen und Campern auf, das kennt man hier schon. Der Uferweg ist überschwemmt, normalerweise ist bei den Aufgängen mit dem Rettungsring Schluß. Ordentlich Wellen gab es auch, das hielt aber niemanden vom Schwimmen ab.






Keine Kommentare: